Menu

RE-COVERED Buchpremiere am 15. März 2013

postkarte Leipzig.indd
Anfahrt: Tram 10 11 16 bis “Chausseehaus”

Feiert mit uns die Buchpremiere von “RE-COVERED. Neue deutschsprachige Prosa” und das Debüt von S T I L L Magazin!

Mit Tom Müller, Babet Mader, Crauss, Jens Eisel, Sandra Gugić, Sascha Reh, Ulrike Feibig, Roman Israel, Florian Wacker, Martin Spieß, Silke Eggert, Ursula Kirchenmayer, Yulia Marfutova, Robert Wenrich, Niklas Bardeli, Marc Oliver Rühle, Laetizia Praiss, Lyz Pfister u.a.

Im Anschluss: Double Release Party mit
Kristan Wahn www.soundcloud.com/kristanwahn
Alphabeton www.alphabeton-artistry.com

Einlass ab 18:30 Uhr, Beginn 19 Uhr
Eintritt gegen Spende

Eine Veranstaltung vom Verlag Lettrétage, in Zusammenarbeit mit Kreuzwort und
S T I L L.

http://www.lettretage.de/
http://kreuzwortberlin.wordpress.com/
http://www.stillonline.de/

Bettina Wohlfender

Bettina Wohlfender, geboren 1982 in Uzwil/Schweiz, studierte Sozialwissenschaften in Fribourg und Neapel, danach Literarisches Schreiben in Biel und Leipzig. Sie war Stipendiatin des 15. Klagenfurter Literaturkurses und veröffentlichte unter anderem in Ostragehege, Tippgemeinschaft und auf DRS2.

Go to the post ›

windheuser

Bild: Ronnie Vuine

Daniel Windheuser, geboren 1978 in Wolfsegg am Hausruck/Oberösterreich, lebt und arbeitet in Erfurt und Berlin. Studium der Literaturwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte. Zahlreiche Auslandsaufenthalte, u.a. in Thailand, China und Indien. Veröffentlichungen in diversen Publikationen (u.a. L. – Der Literaturbote, OPAK Magazin, Im Loop – Texte aus dem deutschen Netz 1999–2006, LICHTUNGEN, der Freitag).
www.paragraphien.de

Go to the post ›

Robert Wenrich

Robert Wenrich, geboren 1983. Arbeitet als Konzepter in den Neuen Medien, schreibt hauptsächlich Prosa und Lyrik. Studium des Kreativen Schreibens in Hildesheim. Veröffentlichung in diversen Anthologien und in der BELLA Triste.

Go to the post ›

Florian Wacker

Florian Wacker, geboren 1980 in Stuttgart, lebt in Leipzig. Studium der Heilpädagogik. Tätigkeiten in der Behindertenhilfe, der Kinder- und Jugendpsychiatrie, der Jugendhilfe und im Schulbereich. Seit 2010 Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Zweiter Preisträger im MDR-Literaturwettbewerb 2010. Werkstattstipendium der Jürgen Ponto-Stiftung 2011. Veröffentlichungen in Anthologien und Literaturzeitschriften (u. a. BELLA triste, entwürfe, Am Erker, Macondo, lauter niemand).
www.florianwacker.de

Go to the post ›

Gerhild Steinbuch

Gerhild Steinbuch, geboren 1983 in Mödling/Österreich, lebt und arbeitet als Dramatikern in Berlin. Studium des Szenischen Schreibens in Graz und ab Herbst 2012 Masterstudium Dramaturgie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, Berlin. Ihre Texte werden vom Rowohlt Theater Verlag vertreten. Zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen, u. a. 2003 Gewinn des Stückewettbewerbs der Schaubühne am Lehniner Platz mit kopftot, 2005 Teilnahme am Bachmannpreis, 2008/09 Stipendiatin der Autorenwerkstatt Prosa am Literarischen Colloquium, Berlin,  2008/09 Hausautorin am Schauspielhaus Wien. Letzte Uraufführungen: Herr mit Sonnenbrille (2010, Schauspielhaus Wien, Regie: Robert Borgmann),  Am Schönsten ist das was bereits verschwunden ist (2011, Steirischer Herbst, Graz, Konzept: Julie Pfleiderer / Philine Rinnert / Gerhild Steinbuch), Das Kalte Herz. Kein Märchen (2011, Schauspiel Chemnitz, Regie: Schirin Khodadadian). In der Spielzeit 2012/13 wird Sleepless In My Dreams – Ein Dornröschen-Erweckungskuss, eine Zusammenarbeit mit dem Regisseur Pedro Martins Beja, am Schauspiel Frankfurt uraufgeführt. Gerade entsteht Friendship is – Eine Besichtigungstour durch Ponyville von Jörg Albrecht und Gerhild Steinbuch als Lecture Performance und wird im Herbst 2012 unter anderem im Steirischen Herbst, Graz und am Staatstheater Braunschweig gezeigt.

Go to the post ›

Martin Spieß (c) Fotocredit Marta J. Tarasewicz_Birnbaum Verlag

Bild: Marta J. Tarasewicz

Martin Spieß, geboren 1981 in Dannenberg/Elbe, lebt und arbeitet als Schriftsteller und Musiker in Berlin und im Wendland. 2003 bis 2008 Studium des Kreativen Schreibens und des Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Veröffentlichungen in Anthologien und Literaturzeitschriften (Landpartie, Sterz) sowie in Magazinen und Tageszeitungen (Intro, DAS MAGAZIN, taz). 2008 veröffentlichte er bereits vier Remix-Texte in der Anthologie Germany’s Text Topmodel. Novelle So weit bin ich noch nicht. Eine Heath-Ledger-Geschichte (Birnbaum Verlag, 2010), Kurzgeschichtenband Weiter Weg (Birnbaum Verlag, 2011). Demnächst erscheint sein erster Roman, der New-York-Roman So weit weg wie möglich.
www.martinspiess.com

Go to the post ›

Marc Oliver Rühle

Marc Oliver Rühle, geboren 1985 in Dresden. Studium der Literaturwissenschaft in Leipzig und Cagliari/Sardinien, sowie des Kreativen Schreibens und des Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Arbeitet als Freier Journalist für diverse Print- und Onlinemedien. Gehört der Künstlergruppe ATLAS an, deren Mitbegründer er ist. Letzte Veröffentlichungen in poet 11, sowie online auf poeten­laden.de und in Anthologien (u. a. In diesen Häusern (Hrsg. Paul Brodowsky und Kay Steinke), Wiener Journal (gemeinsam herausgegeben mit Vea Kaiser), +100 (Hrsg. Guido Graf), Landpartie 11 und 12) sowie in Zeitschriften wie Froh!.

Go to the post ›

Donata Rigg i. A. das Autorinnenkollektiv: Die vier Autorinnen sind zwischen 1976 und 1979 geboren und leben in Berlin, Hamburg und Leipzig. An einigen Abenden der Jahre 2009/10 trafen sie sich in dieser Konstellation und schoben sich Zettel weiter, von denen der Text Extremzetteling als Zeuge einer dieser Séancen fungiert.

Go to the post ›

Sascha Reh

Sascha Reh, geboren 1974 in Duisburg, lebt mit seiner Familie in Berlin und arbeitet dort als Autor und Familientherapeut. Studium der Geschichte, Philosophie und Germanistik in Bochum und Wien. 2004 und 2008 erhielt er den Literaturförderpreis Ruhr, für einen Auszug aus dem Debütroman Falscher Frühling (Schöffling und Co, 2010) wurde er 2007 mit dem LCB-Stipendium Autorenwerkstatt Prosa sowie 2009 mit einem Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Lukas/Ahrenshoop ausgezeichnet. 2011 erhielt er den Niederrheinischen Literaturpreis.  Im Februar 2013 erscheint bei Schöffling sein neuer Roman Gibraltar.

Go to the post ›